"Home Sweet Home"

Soooooo, nachdem ich die erste Woche gut überstanden habe, sind wir letzten Samstag (6.03) nach Zywiec zu der Verwandtschaft von der Lina gefahren. Das ist in den Bergen und es war ein wunderbarer Anblick. Ich konnte mich von dem Wohnzimmerfenster (bei der Oma von der Lina) nicht mehr trennen, da man von dort aus einen direkten Blick auf die schneeweißen Berge und einen riesigen zugefrorenen See hatte. Das war Traumhaft!!!!  Dort haben wir Übernachtet und konnten es natürlich nicht lassen deutsches Fernsehen anzusehen, und haben die wunderbare Show „Deutschland sucht den Superstar“ genossen. (No Comment please ) *lach*

Am Sonntag waren wir in dem Ort natürlich ganz vorbildlich in der Kirche und sind dann wieder zurück nach Krakau. Die zweite Woche in der Einrichtung verlief viel besser als die erste, da wir anfingen nicht mehr gemeinsam zu arbeiten, sondern unsere eigenen Wege zu gehen. Somit bin ich mit den Erziehern und Kindern viel besser ins Gespräch gekommen. Damit Ihr wisst, was ich konkret in der Einrichtung mache, werde ich mich bemühen im Laufe der Woche einen Extra-Blog-Eintrag zu machen!

Ansonsten habe ich mich dich Woche alleine ein wenig in Krakau umgesehen, da ich unbedingt einen Bus finden wollte, der zu meiner Oma fährt. Doch liebe Leute, alle meine Versuche waren erfolglos….. Ich habe im Internet gesucht, habe an der Information im Hauptbahnhof nachgefragt, habe auf dem Busparkplatz nachgefragt, ja ich habe sogar einen Busfahrer und viele Menschen auf den Straßen befragt…. KEINER konnte mir über den Abfahrtsort oder die Abfahrtszeit dieses Busses nach Regulice irgendeine Auskunft geben! Aber das langt ja alles nicht:

Während ich durch die Straßen von Krakau spaziert bin, ist auch noch eine Frau von einem Mann bedrängt worden. Von den vielen Menschen auf der Strasse hat NIEMAND reagiert, echt schockierend!!!!!

Die Silvia geht natürlich hin und fragt, ob die Frau Hilfe braucht. Sie hat natürlich ja gesagt und dann stand ich da und wusste nicht wie man in Polen die Polizei ruft…. In der Not habe ich dann ein Polizeigespräch simuliert, da mir keine bessere Lösung eingefallen ist.  Zum Glück hat der Mann sie losgelassen und das ganze ist noch mal gut ausgegangen  Wie Ihr seht, wird mir nicht langweilig. *schmunzel*

Diesen Samstag (13.03) hat mich mein Cousin Rafl abgeholt und zu meiner Oma gefahren, nachdem es mir nicht gelungen ist, das selber in die Hand zu nehmen.  „Home Sweet Home“

Es war total super meine Verwandten wieder zu sehen, ein wenig mit ihnen zu quatschen und in der familiären und gewohnten Umgebung zu relaxen!!! Am Nachmittag habe ich mit meinem Cousin Lukasz ein Fotoshooting gestartet, von dem Rohbau meiner Eltern (meine Eltern bauen ein kleines Einfamilienhaus auf dem Grundstück meiner Oma), die Sehnsüchtig auf Bilder gewartet haben. Die Ihr übrigens auch zu sehen bekommt, sobald ich herausgefunden habe, wie ich sie hochladen kann (Frauen und Technik *g*). Am Sonntag war ich wieder in der -aber diesmal vertrauten- Kirche und am Nachmittag hat mein zehnjähriger Cousin Dawid seinen Geburtstag nachgefeiert. Bei drei verschiedenen Torten und einem Gläschen Wein haben meine Verwandten das tolle Album bewundert, das Ihr mir gemacht habt. Jeder hat gesagt, dass es etwas ganz Tolles und Wertvolles ist. Nochmals vielen Dank an alle, die daran beteiligt waren!!!*knutsch*

Ich habe mich zum ersten Mal seit langem endlich wieder zu Hause gefühlt und war richtig glücklich

15.3.10 23:09

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lora (19.3.10 13:58)
Meine Heldin, bist ganz schön mutig, weiß nicht ob ich mich das getraut hätte. und ich hoffe ja, das du wenigstens im nach hinein die polizei rufnummer weißt
drück dich ganz fest... bis bald!!!!


PinkMuffin (1.4.10 18:06)
wow!! ich bin begeistert!! darf ich dir einen vertrag nbieten? und wir bringen das ganze sehr sehr groß raus

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen